Vermittlung von 24 Stunden Pflege- und Betreuungskräften in Gebhardshain
16082
post-template-default,single,single-post,postid-16082,single-format-standard,bridge-core-2.1.9,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-22.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Vermittlung von 24 Stunden Pflege- und Betreuungskräften in Gebhardshain

Vermittlung von 24 Stunden Pflege- und Betreuungskräften in Gebhardshain

Die Pflegevermittlung senioba hat in Gebhardshain ein Regionalbüro für die Gebiete Westerwald und Siegen eröffnet. In der neu eingerichteten Agentur in der Bahnhofstraße 22 steht die Standortleiterin Anja Boger montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr für unverbindliche Beratungsgespräche zur Verfügung. Bürgermeister Jürgen Giehl und Wirtschaftsförderer Michael Becher gratulierten zur Neueröffnung.

Irgendwann kommen die meisten Familien in die Situation, über die Pflege eines Angehörigen entscheiden zu müssen. Diese Entscheidung ist nicht leicht und meist emotional sehr belastend für Angehörige. Denn die wenigsten Personen sind heutzutage noch in der Lage, sich persönlich um die Pflege und den Haushalt Angehöriger kümmern zu können. Dagegen sprechen oft die eigene Berufstätigkeit oder möglicherweise auch eine räumliche Distanz. Viele sehen dann den Umzug in ein Pflegeheim als einzige Lösung einer gerechten pflegerischen Versorgung. Doch es geht auch anders.

„Die Pflege zu Hause verbindet viele Vorteile für die pflegebedürftige Person – allen voran der Verbleib in den eigenen vier Wänden“, so Anja Boger.  In allen Pflegebedarfsfällen führt sie eine Individualanalyse durch. Die Situation der pflegebedürftigen Person und auch die Unterbringungsmöglichkeiten für die Pflegekraft werden begutachtet. Für jeden Einzelfall wird in Abstimmung mit den betroffenen Familien eine Betreuungskraft ausgewählt, die auch zum Haushalt passt. Anja Boger berät und vermittelt im Bereich der Demenz- und Seniorenbetreuung. Sie sichert die häusliche Betreuung rund um die Uhr für ältere und auch jüngere pflegebedürftige Menschen daheim. Ziel ist es, die optimale Lösung für betreuungsbedürftige Menschen zu realisieren. Mit der Vermittlung der Betreuungskräfte aus Osteuropa gewährleistet sie den Betreuungsbedarf, der nicht mehr aus eigener Kraft oder von Angehörigen bewältigt werden kann und das in der gewohnten Umgebung. Sie kooperiert intensiv mit den Pflegediensten, den Sozialstationen und der Tagespflege. Telefonisch ist sie unter 02747/9150870 zu erreichen.

Wirtschaftsförderer Michael Becher erläutert, dass auch Umfragen zeigen, dass die  große Mehrheit der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen eine ambulante Versorgung gegenüber einer Unterbringung im Heim vorziehen. Frau Boger unterstütze mit ihrem Angebot, dass der Grundsatz „Daheim statt Pflegeheim“ auch umgesetzt werden kann.

Häufig werden jedoch osteuropäische Pflegekräfte illegal beschäftigt. Nur etwa 10 % der ausländischen Pflegekräfte, die in deutschen Haushalten leben, haben einen Vertrag und führen Sozialversicherungsbeiträge ab. Die Familien, die diese Personen beschäftigen, stehen „permanent mit einem Bein im Gefängnis“, weil sie die Schwarzarbeit fördern und oftmals gegen mehrere Vorschriften gleichzeitig verstoßen. Anders bei senioba: „Bei uns sind alle Pflegekräfte sozialversichert, erhalten den gesetzlichen Mindestlohn und verfügen über die zwingend erforderliche A1-Bescheinigung!“, so Anja Boger.

„Wir sind im Pflegebereich am Standort Gebhardshain sehr gut aufgestellt. Das Betreuungsangebot von Frau Boger rundet die Angebote des Vinzenzhauses, der Sozialstation und der Pflegedienste eindrucksvoll ab“, erklärt Ortsbürgermeister Jürgen Giehl.